Unser Bezirkshaus ist nach Alois Rohrauer benannt, der im Jahre 1895 in Wien Mitbegründer unserer Organisation war. Die Hütte liegt in einem der schönsten landschaftlichen Gebiete der Schwäbischen Alb, welches zwischenzeitlich zum Biosphärengebiet gehört. Sie ist geeignet als Ausgangspunkt oder Raststätte für Wanderungen in die nähere oder weitere Umgebung (Wandervorschläge in der Rohrauer-Hütte erhältlich). Übernachtungsmöglichkeiten in Zimmern gibt es für bis zu 30 Personen. Im Jahr 2010 wurde die Rohrauer-Hütte im Sanitärbereich modernisiert und erweitert.
Im Winter führt bei entsprechenden Schneeverhältnissen eine gespurte Loipe in die Nähe der Hütte. Sie steht im Markungsbereich der Gemeinde St. Johann, Ortsteil Bleichstetten, unweit der Rutschenfelsen. Diese sind auch für Kletterer interessant. Laut Änderungsverordnung des Regierungspräsidiums Tübingen ist das Klettern an den Rutschenfelsen ohne Kletterkursbetrieb vom 15.07. - 30.09. ausschließlich auf den acht markierten Routen und nur durch Zugang von oben und Abstieg durch die Saugasse erlaubt. Erreichbar ist die Hütte aus verschiedenen Richtungen: Mit dem Auto haben nur Haus- und Arbeitsdienst sowie Übernachtungsgäste mit Genehmigung Zufahrtserlaubnis. Mit öffentlichen Verkehrsmitteln besteht die Möglichkeit, ab Reutlingen Richtung St. Johann mit der Linie 7644 und von Bad Urach Richtung St. Johann mit der Linie 7643 - siehe Naldo - in die Nähe der Hütte zu gelangen. Die Hütte ist seit dem 01.01.16 verpachtet. Seither ist sie am Wochenende und zusätzlich auch unter der Woche geöffnet. Die neuen Pächter freuen sich über den Besuch der NaturFreunde des Bezirks. Das bisherige kulinarische Angebot wird durch die Pächter erweitert werden.
Die Hausbelegung erfolgt über die Tel. 0176 98318773 oder über Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Die Hütte ist unter der Nr. 0 71 22 / 97 63 telefonisch zu erreichen. www.rohrauer-huette.de